Challenge • Gedruckte Seiten & Bewegte Bilder {Teil 2}

Meine Lieben, heute kommt auch schon mein zweiter Beitrag zur Challenge von Anja und Sandy. Das Buch habe ich schon vor langer Zeit schon gelesen und habe es mir vor dem Film nochmal durchgelesen, damit ich wieder ins Feeling gekommen bin. In den Film bin ich dann mit meiner Freundin gegangen, weil es einfach passend zu einem schönen Mädchenabend passte.
 
Image and video hosting by TinyPic

Inhalt

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. 

Ein ganzes halbes Jahr - Das Buch
Jojo Moyes • rowohlt Polaris • 543 Seiten • 14,99€

Image and video hosting by TinyPic
via

Dieses Buch ist bezaubernd. Oh ja, das ist es! Ich musste oft auflachen, mir Tränen verkneifen & am Ende war ich leider etwas enttäuscht, da ich einfach an die Liebe geglaubt habe. Doch dieses Buch ist so nachvollziehbar geschrieben, aus der Sicht mehrerer Personen, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf einen kranken Menschen herunterschauen.

Die Mutter, die verhindern will, dass ihr eigener Sohn sich das Leben nimmt. Der Vater, der die ganze heile Welt nicht mehr aufrechterhalten kann. Der Pfleger, der sich alle Mühe gibt ein so normales Leben wie möglich zu ermöglichen. Die Betreuerin Lou, die sich immer mehr in einen Mann verliebt, der dieser nicht sein möchte & alles daran setzt ihn vom Gegenteil, von einem schönen Leben auch in einem Rollstuhl, zu überzeugen. Die Schwester von Lou, die miterleben muss, wie ihre Schwester scheitert.

Es tut mir leid, wenn ich denen, die das Buch noch nicht gelesen haben & es noch vorhaben (ein Muss!), schon zu viel verraten habe, aber diese Worte mussten raus. Ich kann letztendlich gut verstehen, warum das Ende so kommen musste, wie es kam. Auch wenn es moralisch verwerflich ist. "Ein ganzes halbes Jahr" ist ein Buch zum Nachdenken, zum Nachvollziehen, wie schwer es ist nicht mehr der Mensch sein zu können, der man einst war & immer noch gerne sein möchte. Aber auch, wie schön ebenso diese Welt sein kann & dass Liebe viel stärker ist als ein Handicap.

❤  ❤     

Ein ganzes halbes Jahr - Der Film



Wow, einfach nur wow! So eine tolle Verfilmung zu einem wunderbaren Buch. Es ist ja immer recht schwierig solche Bestseller so gut umzusetzen, dass es den kritischen Lesern gefällt. Und ja, mir hat es sehr sehr gut gefallen. Okay, ich bin nicht unbedingt der kritischste Buchverfilmungsgucker, aber hier hat mich einfach alles (Cast, Szenen, Umgebung, etc) fasziniert und alles super gut gefallen. 

Zum Cast kann ich nur sagen, dass ich mir genau so die ganzen Personen vorgestellt habe. Mein persönliches Highlight war definitiv Emilia Clarke (passend zu Lous Nachnamen) mit ihrem schauspielerischen Talent und vor allem wegen ihrer genialen Augebrauen und ihrem Gesichtsausdruck, die einfach so viel verraten. Die Outfits waren einfach der Hammer und dem Buch ganz ganz nah.
Aber natürlich ist auch die zweite Hauptrolle mit Sam Claflin wurde super gewählt und auch er hat schauspielerisch super gehandelt. Von Anfang bis zum Schluss habe ich den beiden einfach alles abgenommen.

Und ja, die Tränen sind geflossen. In der Öffentlichkeit weine ich ja so gut wie nie, aber manchmal brechen doch die Dämme und das kam bei mir an dem Punkt wo mehr oder weniger offiziell über den Besuch in der Schweiz auf der Hochzeit geredet wurde. Einfach schrecklich und seitdem wurden meine Augen auch nicht mehr trocken. (Alle um mich herum haben geschnieft, Nase geputzt oder sogar geschluchzt...)

Das tolle an dieser Verfilmung war aber eben auch der Mix aus traurigen sowie wirklich lustigen und lockeren Szenen, die die Geschichte aufgelockert haben. Hierzu haben auch die Schauspieler im Gesamten viel dazu beigetragen und waren einfach grandios!

Ich werde mir diesen Film definitiv auf DVD holen, damit ich ihn mal mit meiner Mama zusammen anschauen kann, denn auch sie hat das Buch gelesen und war begeistert.

Zudem bin ich noch gespannt, wann und ob überhaupt das zweite Buch, die Vortsetzung, verfilmt wird. Ich würde ich freuen!

❤  ❤     

8 Comments:

Neri Fee said...

Der Film ist so wunderbar. Ich habe das Buch gar nicht gelesen, kannte aber die Story und finde den Film wirklich schön umgesetzt.

Neri

bknicole said...

Ich habe den Film leider immer noch nicht gesehen, aber irgendwie schaffe ich es gerade einfach nicht ins Kino, bei mir stand ja dann doch ein bisschen was an und auch meine Freunde sind zeitlich im Moment ganz schön eingespannt, sodass ich mir den wohl einfach mal auf Prime leihen werde. Dort gibt es die Filme ja dann immer recht flott schon kurz nach dem sie im Kino waren und das ist ja auch wesentlich günstiger als der Eintrittspreis. Im Herbst gehts dann zwar wieder mehr ins Kino, ist aber halt auch die typische Kino Zeit, nur läuft er da halt nicht mehr :D. Werde mir den Film dann aber auch mit meiner Mum anschauen, der habe ich heute morgen lustigerweiße schon gesagt, dass wir uns den unbedingt leihen müssen. Die Darsteller finde ich eh super, ich bin Fan von Emilia, sowie von Sam. Sie haben mich einfach schon in ihreren früheren Projekten von sich überzeugt. Freut mich aber auch, dass du die Umsetzung so gelungen fandest.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Uih dann bin ich mal gespannt, ob es dir auch zusagt, ich fand das Buch wie gesagt wirklich toll. Tiere? Kenne ich von ihm gar nicht. Über der Augensammler und Augenjäger geht aber echt nichts. Empfehlen kann ich dir persönlich noch Der Seelenbrecher, da geht es um Hypnose was ja gerade ein sehr aktuelles Thema ist und wie man diese auch negativ nutzen kann und Die Therapie, die ist auch richtig spannend.
Ich kannte ihn vorher ehrlich gesagt auch gar nicht, aber er hat bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen, sodass ich mir auch mal seine Bücher genauer anschauen möchte.

Also bei Switched at Birth weiß ich, dass sie Ende den Monat wieder ausläuft, aber bei The Fosters weiß ich das jetzt gar nicht. Du siehst das aber ganz einfach, wie lange die Serien und Filme online sind. Musst sie nur auf deine Watchlist packen und dann steht das wenn du drüber fährst in einem dicken, gelblich /orangarbenen Kasten. Wird immer vier Wochen vorher bekannt gegeben, sodass man die Sachen eigentlich noch gut zu Ende schauen kann. Bei Netflix fehlt mir die Angabe ja komplett, da sind die Sachen dann einfach weg.

Jap leider. Ich schlaf ja direkt unter dem Dach und bin deshalb heute morgen schon mit Kopfschmerzen aufgewacht. Liege jetzt auch gerade deshalb im dunklen Zimmer und habe meinen Ventilator an. Die Hitze werde ich heute wohl eher meiden. Aber heute Abend wird dann gegrillt, da freue ich mich dann schon drauf.

Tabea said...

Ach, eins meiner Lieblingsbücher! :) Ich fand die Geschichte von Louisa und Will einfach nur herzergreifend... und finde es faszinierend, was aus misslichen Lebenslagen für Gegebenheiten entstehen können. Nur das Ende... muss das sein? :(
Den Film will ich unbedingt noch sehen - ins Kino habe ich es leider einfach nicht geschafft bisher. Dabei hatte ich mir das so fest vorgenommen... also muss auch bei mir die DVD her!
Nur vor dem Ende habe ich Angst. Das war schon schwer zu lesen - wie soll man da denn noch was vom Film sehen, wenn man so heulen muss, wie ich das wahrscheinlich tun werde? Wenn selbst du geweint hast, obwohl dir das in der Öffentlichkeit nicht so oft passiert...

Liebe Grüße

May M. said...

Ahh, ich liebe Sam :D
Hab das Buch auch vor einiger Zeit gelesen und finde ihn perfekt für Will!
Lou habe ich mir allerdings total anders vorgestellt ^^
Kann den Film allerdings nicht beurteilen, da ich ihn noch nicht gesehen habe.

Jedoch hat eine gute Freundin ihn im Kino gesehen und fand die Umsetzung des Buches super.
Sie hatte echt hohe Voraussetzungen, da sie das Buch schon mehrere Male gelesen hat, weil es
ihr Lieblingsbuch ist :D

Alles Liebe, May von Mayanamo

Anne said...

Huhu Jana :))
Danke dir für deinen Kommentar <3 Du musst mir bitte unbedingt erzählen, wie Gelöscht so ist. Das würde mich auch noch sehr reizen, aber bislang scheue ich mich noch ein bisschen davor :)

Ein ganzes halbes Jahr klingt wundervoll & ich bin mir sicher, mir würde es gefallen. Aber ich bin mir auch sicher, ich müsste dabei weinen und das möchte ich gerade nicht :D daher habe ich es leider noch nicht gelesen, aber vielleicht kommt das ja nochmal :)

Liebe Grüße,
Anne <3

Neri Fee said...

Danke für Deinen Kommentar, liebe Jana! Lettering ist wirklich eine tolle und empfehlenswerte Sache, mein Talent suche ich aber auch noch. Angeblich soll es ja bei guter Übung jeder können. Nein, ich werde mir das Buch nicht mehr durchlesen, habe ja nun den Film gesehen.

Neri

Jimena said...

Ach, ich habe dieses Buch geliebt, auf den Film bin ich ja nun schon so gespannt - die DVD werde ich mir auf jeden Fall zulegen :)

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Clara said...

Ich stimme dir 100000000%ig zu. Eines der besten Bücher, das ich lange Zeit las. Und der Film hat mich auch total begeistert. (: Wunderbar. WUnderbar. Wunderbar! Schön, dass wir die Meinung teilen, das freut mich sehr!

Kommentar veröffentlichen

Follower